Kategorie: Das Programm 2020 – Alles im Blick!

Foto mit Bernd Moehl und Margret Gampper
Foto: Moehl

DIE ALTE SINGT NOCH UNBEIRRT …

… über Laster, Lust und Leidenschaften
Chansons und Texte

Sa 04.04. 19:30 + So 05.04. 17:00
Karten: 15,– / 10,–

Mit Margret Gampper und Bernd Möhl (Piano)

Margret Gampper und Bernd Möhl präsentieren einen kurzweiligen Streifzug durch die Lied-Kultur der Kleinkunst vergangener Jahrzehnte. Die Werke von Otto Reutter, Bert Brecht, Georg Kreisler und Friedrich Holländer garantieren niveau- und humorvolle Beiträge über Sinn und Unsinn des Lebens – und nicht zuletzt auch des Ablebens.

Weiterlesen
Szenenfoto
Foto: Zippo Zimmermann

OUUM!

Von Laut und Klang

Fr 17.04. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit KH Heydecke (rez)

KH Heydecke – vielfach präsent im TiV – ist Lautpoet. Seine Kunst, die Sprache von der Bedeutung zu befreien und sie in unerhörten Kombinationen aus sich selbst heraus schillern zu lassen, hat er nicht erfunden: Das hat eine lange Tradition in der Literatur, bis in die Antike zurück.

Weiterlesen
Das Haus von Travis Pine
Foto: Devin Justesen / Unsplash.com

TRAVIS PINE – Ein Mann des Volkes

Eine politische Fabel von Sam Bobrick

PREMIERE: Fr 24.04. 19:30
Sa 25.04. 19:30

15,– / 10,–

Mit Bob Ziegenbalg und Peter Tiefenbrunner
Regie: Anja Breyer-Hahn

Wutbürger trifft Wutbürger. Travis Pine, Endsechziger, arbeitslos, desillusioniert, ist empört über die Politik der US-Regierung. Sein unheil‘ger Zorn richtet sich mit persönlichen Briefattacken auf den unberechenbaren, nicht nur verbal wütenden amerikanischen Präsidenten, der die nationale und internationale Politik durcheinanderwirbelt.

Weiterlesen
Konzertfoto
Foto: Zippo Zimmermann

MÜNCHGESANG & LAYES

Kammermusik für Cello und Klavier

So 26.04. 17:00
15,– / 10,–

Mit Sigrid Münchgesang (Violoncello) und Thomas Layes (Klavier)

Wutbürger trifft Wutbürger. Travis Pine, Endsechziger, arbeitslos, desillusioniert, ist empört über die Politik der US-Regierung. Sein unheil‘ger Zorn richtet sich mit persönlichen Briefattacken auf den unberechenbaren, nicht nur verbal wütenden amerikanischen Präsidenten, der die nationale und internationale Politik durcheinanderwirbelt.

Weiterlesen
Porträtfoto
Foto: Alaa Alatrash

IN THE END

Tanztheater
Gastspiel von DeebDance

Do 30.04. 19:30
15,– / 10,–

Mit Mohammad Ali Deeb (Stückentwicklung, Choreographie und Performance) und Thomas Engel (Stückentwicklung, Buch und Regie)

Dies ist eine Geschichte des Überschreitens von Grenzen, vom Verlassen und Ankommen, von Aufbruch und Starre. Es ist die Geschichte eines Menschen, der sich selbst in seinen Erinnerungen, Hoffnungen und Träumen begegnet.

Weiterlesen
Foto der Barfüßerstraße in Marburg
Barfüßerstraße in Marburg / Foto von User Pedelecs auf wikivoyage shared, CC BY-SA 3.0

SIGI BECKER: „zwischenhausen“

Lieder und Texte

Sa 02.05. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Sigi Becker (Gesang, Gitarre, Rezitation) und KH Heydecke (Gitarre, Geige und mehr)

Sigi Becker präsentiert poetische Lieder und Texte, die in diesem Spannungsfeld mäandern: von den Schuhen des früh verstorbenen Vaters, diversen Vögeln, Faulheit, skandinavischer Melancholie, Melancholie des Südens, vom Sänger der Not, bis zum Trotzalledem des Großvaters …

Weiterlesen
Zwei Menschen bei Dämmerung an einem Tisch
Foto: Nicolas D / Unsplash.com

EIN WINTER UNTERM TISCH

Schauspiel von Roland Topor

PREMIERE: Fr 08.05. 19:30
Sa 09.05. 19:30 + So 10.05. 17:00

Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit dem Club „akTiV“
Regie: Eva Kammigan

In zugespitzten, surrealen Bildern erhebt der Text künstlerisch Einspruch gegen das Elend von Heimatlosigkeit und Vertriebensein und der ständigen Bedrohung durch Entdecktwerden und Abschiebung.

Weiterlesen
Foto: J. M. Laffitau

UNBESCHREIBLICH WEIBLICH

Tanztheater
Eine MuTanTh-Produktion

Fr 15.05. 19:30 + Sa 16.05. 19:30 + So 17.05. 17:00
Karten: 15,– / 10,–

Mit Eliza Montes de Oca, Gabriele Bernstein und Eva Lajko

Einmal eine Frau sein, einmal richtig weiblich sein. – Aber wie soll es denn sein, dieses Frauenweib? Oder gibt es 3,82 Milliarden verschiedene Frauen? Oder gibt es Blickwinkel, die Frauen, zumindest unseres Kulturkreises, alle teilen? Ich denke da an eine Emanzipation mit seltsamem Verlauf.

Weiterlesen
Porträtfoto
Foto: Alaa Alatrash

IN THE END

Tanztheater
Gastspiel von DeebDance

Fr 22.05. 19:30 + Sa 23.05. 19:30
15,– / 10,–

Mit Mohammad Ali Deeb (Stückentwicklung, Choreographie und Performance) und Thomas Engel (Stückentwicklung, Buch und Regie)

Dies ist eine Geschichte des Überschreitens von Grenzen, vom Verlassen und Ankommen, von Aufbruch und Starre. Es ist die Geschichte eines Menschen, der sich selbst in seinen Erinnerungen, Hoffnungen und Träumen begegnet.

Weiterlesen
Foto: Adobe Stock

„EIN NEBULO BIST DU!“

Monolog von Jens Sparschuh
Szenische Lesung

So 24.05. 17:00
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Fred Woywode | Regie: Stefan Dutt

Martin Lampe, „die einzige Leuchte in diesem stocktrüben Nest“ Königsberg, war 30 Jahre lang Diener Immanuel Kants. Während sein berühmter Herr kaum vor die Tür geht – „Was der von der Welt weiß, weiß er nur von mir“ – und über das Große und Ganze philosophiert, kümmert sich Lampe um den täglichen Kleinkram: Vor allem darum, den „notorischen Frühaufsteher“ Morgen für Morgen aus dem Bett zu treiben. Nun aber soll er „abgeschafft“ werden.

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang