Kategorie: September 2018 – Alles im Blick!

Foto: Roger Paulet

DIE UNTERRICHTSSTUNDE

Komisches Drama in einem Akt von Eugène Ionesco

PREMIERE
Fr 31.08. 19:30h
Sa 01.09. 19:30h
Karten: 15,– / 10,– Euro

Mit Gaby Bernstein, Annemarie Neuhaus und Fred Woywode
Regie: Fred Woywode

Deutsch von Erica de Bary und Lore Kornell / Aufführungsrechte bei Theater-Verlag Desch

Das Werk ist ein Klassiker des Absurden Theaters. Es ist ein literarisches Produkt, geboren aus einer absurden Welt, die sich nie ändern wird, so lange alle diese Absurditäten vereinigt sind.

Weiterlesen
Foto: Achim Klemm

EIN TIERISCHES VERGNÜGEN

Musik und Lyrik um allerlei Getier

So 09.09. 17:00h
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Ulrike Donié (Rezitation), Tanja Endres-Klemm (Saxophon, Geräusche), Helga Lippert (Akkordeon, Geräusche) und Judith Schneider (Illustrationen)

Die vorgetragenen Gedichte handeln alle von Tieren. Es sind humoristische Gedichte von Ringelnatz, Morgenstern, Wilhelm Busch und vielen weiteren bekannten Dichtern. Aber Tiergedichte sind letztlich auch – Menschengedichte.

Weiterlesen
Foto: Katia Berger

THE PARKIN’ METERS

Bob Dylan Songs – ohne Lagerfeuer!

Fr 14.09. 20:00h + Sa 15.09. 19:30h + So 16.09. 17:00h
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Awa Taban Shomal (Gesang), Felix Hubert (Kontrabass), Friederike Simon (Geige, Background-Gesang), Marius Buck (drums) und Zippo Zimmermann (Klavier, Gesang, Ukulele, Klarinette)

The Parkin’ Meters entreißen Dylans Songs den semitalentierten Fußgängerzonenklampfern und versuchen in verblüffenden und gleichzeitig respektvollen Neu-Interpretationen dem Genie des besten Songwriters aller Zeiten gerecht zu werden.

Weiterlesen
Foto: ilw

IN LOVE WITH

Konzert der ini-Art

Sa 29.09. 20:00h
12,– / 7,– Euro

Mit Sylvain Darrifourcq (drums, zither, composition), Théo Ceccaldi (violin) und Valentin Ceccaldi (cello)

Nach einer regenerativen Sommerpause meldet sich die ini-art mit einem außergewöhnlichen und unerhört spannenden Konzertabend zurück. Zu Gast ist IN LOVE WITH, eine französische Combo in nicht ganz alltäglicher Besetzung mit Schlagzeug, Cello und Violine, die sich auf einem nur schwer zu beschreibenden musikalischen Grenzgang befindet.

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang