Kategorie: Tanz – Alles im Blick!

Foto: Eiji Yamamoto

reflexio (Premiere) / With Guts OUT

Tanz & Performative Musik

Fr 17.01. 19:30 + Sa 18.01. 19:30 + So 19.01. 17:00
Karten: 15,– / 10,– Euro

Mit Lucyna Zwolinska, Robert Przybyl und Gabriele Basilico

Aus der intensiven Zusammenarbeit zwischen drei Künstlern – nämlich zwei Tänzern und einem Musiker – wird ein zweiteiliger Tanzabend entwickelt: Ein Tanz-Duo mit Livemusik von Akkordeon und Electronics – „reflexio“ – und ein Tanz-Solo – „With Guts OUT“.

Weiterlesen
Szenenfoto
Foto: Seraina Stoffel

ARTIFICIAL + PLASTIFIKTION

Performance-Tanz zur Frage „Wie können wir mit Plastik leben?“
Im Rahmen des Rundgangs der HBK Saar

Sa 01.02. 19:30
Eintritt frei

Mit Claudia Gutapfel, Carmen Mariconda, Rachel Mrosek, Monika Blumenstein, Saskia Bommer, Pia Diebold, Peter Teuchert
Choreographische Leitung des Abends: Seraina Stoffel
Klang/Klangcollage: Eva Mörsdorf, Katharina Gesell, Rachel Mrosek

Was erst als Fortschritt und Gewinn durch die Langlebigkeit gefeiert wurde, ist nun Fluch und Ursache einer der größten Umweltverschmutzungen unseres Planeten.

Weiterlesen
Szenenfoto
Foto: Jonathan Thomas

WERKSCHAU 31KM

Ballett / Moderner Tanz

Fr 14.02. 19:30 evtl. Restkarten an der Abendkasse
Sa 15.02. 19:30 evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten: 15,– / 10,– Euro

Produktion des Ensembles der „Tanzmanufaktur – Akademie für Ballett und Modernen Tanz“
Choreographien: Lisa Merscher, Carmen Mariconda, Lionel Droguet (Gastchoreograph)
Künstlerische Leitung: Lisa Merscher

Die Company arbeitete für die „Werkschau 1.0“ (Uraufführung war im November 2019) an klassischen und modernen bis hin zu zeitgenössischen Stücken aus verschiedenen Stilrichtungen und Genre. Für die „Werkschau 31km“ im TiV werden diese Stücke wiederaufgenommen.

Weiterlesen
Foto: Eiji Yamamoto

reflexio / With Guts OUT

Tanz & Performative Musik

Fr 28.02. 19:30 + Sa 29.02. 19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

Mit Lucyna Zwolinska, Robert Przybyl und Gabriele Basilico

Aus der intensiven Zusammenarbeit zwischen drei Künstlern – nämlich zwei Tänzern und einem Musiker – wird ein zweiteiliger Tanzabend entwickelt: Ein Tanz-Duo mit Livemusik von Akkordeon und Electronics – „reflexio“ – und ein Tanz-Solo – „With Guts OUT“.

Weiterlesen
Foto: J. M. Laffitau

UNBESCHREIBLICH WEIBLICH

Tanztheater
Eine MuTanTh-Produktion

Do 05.03. 19:30 + Fr 06.03. 19:30 + Sa 07.03. 19:30
Karten: 15,– / 10,–

Mit Eliza Montes de Oca, Gabriele Bernstein und Eva Lajko

Einmal eine Frau sein, einmal richtig weiblich sein. – Aber wie soll es denn sein, dieses Frauenweib? Oder gibt es 3,82 Milliarden verschiedene Frauen? Oder gibt es Blickwinkel, die Frauen, zumindest unseres Kulturkreises, alle teilen? Ich denke da an eine Emanzipation mit seltsamem Verlauf.

Weiterlesen
Szenenfoto
Foto: Dominik Mentzos

DUET #2 – MADE IN CHINA

von Fabrice Mazliah
Im Rahmen des Tanzfestivals des SST

So 08.03. 16:00
ACHTUNG! Karten zum Preis von 15,– Euro bzw 10,– Euro sind ausschließlich an der Vorverkaufskasse des Saarländischen Staatstheaters erhältlich!

Mit Tilman O’Donnell

Fabrice Mazliah kreiert unter dem Titel „The Manufactured Series“ zehn Duette mit jeweils einem menschlichen und einem nicht-menschlichen Partner. Im zweiten Stück der Reihe trifft Tilman O’Donnell, einst Mitglied im Ballett des Saarländischen Staatstheaters und langjähriger Tänzerkollege von Fabrice Mazliah in der Forsythe Company, auf eine Tasse der renommierten Porzellanfirma Eschenbach, die Mitte des 20. Jahrhunderts hergestellt wurde.

Weiterlesen
Szenenfoto
Foto: CoOp

FARCE

Tanztheater
Gastspiel Co-Op Dance Company

Do 19.03. 19:30 + Fr 20.03. 19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

Mit Ida Kaufmann und Laurin Thomas

Die dritte Arbeit der Co-Op Dance Company, „Farce“, in einem Duett getanzt von Ida Kaufmann und Laurin Thomas, versucht die Ästhetik des zeitgenössischen Tanzes zu hinterfragen und neu zu definieren.

Weiterlesen
Foto: J. M. Laffitau

UNBESCHREIBLICH WEIBLICH

Tanztheater
Eine MuTanTh-Produktion

Fr 15.05. 19:30 + Sa 16.05. 19:30 + So 17.05. 17:00
Karten: 15,– / 10,–

Mit Eliza Montes de Oca, Gabriele Bernstein und Eva Lajko

Einmal eine Frau sein, einmal richtig weiblich sein. – Aber wie soll es denn sein, dieses Frauenweib? Oder gibt es 3,82 Milliarden verschiedene Frauen? Oder gibt es Blickwinkel, die Frauen, zumindest unseres Kulturkreises, alle teilen? Ich denke da an eine Emanzipation mit seltsamem Verlauf.

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang