Kategorie: Das Programm 2019/2020 – Alles im Blick!

Illustration: Loostik

„CHEZ LOOSTIK“ #7

Das TiV als saarländisches Nest des Festivals

Sa 09.11. + So 10.11.
Die genaue Uhrzeit steht derzeit noch nicht fest.
Eintritt frei!

Für zwei Tage wird das TiV wieder zu „Chez Loostik“, zum Saarbrücker Festivalzentrum des deutsch-französischen Festival für junges Publikum LOOSTIK. Das Festival läuft in seiner siebten Auflage in der Zeit vom 05. bis 10. November 2019 beiderseits der Grenze in der Region Moselle | Saarland.

Weiterlesen
Foto: Unsplash.com

INI-ART KONZERT

Experimentelle Musik abseits des Mainstream

Do 14.11. 19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

ini-Art ist ein Projekt von Musikern, Künstlern und Autoren aus Saarbrücken und der Region, die neue und ungewohnte Wege beschreiten. Ziel ist es, mit regelmässigen Veranstaltungen das Spektrum des Saarbrücker Kulturlebens zu erweitern.

Die Mitwirkenden stehen derzeit noch nicht fest, werden aber rechtzeitig bekanntgegeben.

Weiterlesen
Foto: Schroedter

DIE VERWANDLUNG

Schauspiel von Franz Kafka
Gastspiel

Fr 15.11. 19:30 + Sa 16.11. 19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

Mit Merten Schroedter

Ein Schauspieler, ein Sofa, ein großartiger, überraschend moderner Text, der sein Publikum auch hundert Jahre später noch immer in seinen Bann zieht. Mit seinem Sofa scheinbar verwachsen, spielt Merten Schroedter mit allen grenz­über­schrei­ten­den, sprachlichen und körperlichen Mitteln.

Weiterlesen
Foto: J. M. Laffitau

ARTIFICIAL 2.0 / PLASTIFIKTION

Performance-Tanz
Tanzkollektiv und Improvisationsgruppe der Plattform 3

Fr 22.11.19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

„Artificial“ von Seraina Stoffel wurde 2002 uraufgeführt. Schon damals fokussierte das Stück den Januskopf der künstlichen Dinge. Für diesen Abend wird das Stück wiederaufgenommen.
„Plastifiktion“ der Improvisationsgruppe der Plattform 3 wurde für das Programm „Solo Duo Trio“ im November 2018 im TiV erarbeitet. Das brisante Stück wurde zur Idee für einen zweiteiligen Themenabend.

Choreographische Leitung des Abends: Seraina Stoffel

Weiterlesen
Illustration: Jens Rusch/Wikipedia.de

ARNO SCHMIDT

„Gadir“ oder Erkenne Dich selbst
Aktionslesung

Fr 29.11. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Dietmar Blume (Rezitation und Spiel) und David Sick (Gitarre, Effekte)

Eine wahnwitzige Aktionslesung über die geistige Ausbeutung eines Jahrzehnte im Burgverließ eingesperrten Gelehrten! Erleben Sie die Mondvermessung 200 Jahre vor Christus, und die wahre Flucht der Philosophen im Geiste! Eine Revolution im Geiste, wo die Freiheit wieder zu Wort kommt und die Tat bindet!

Weiterlesen
Illustration: Public Domain

DER ADORANT

Eine fantastische Reise mit Musik und Poesie in die Freiheit des Geistes
Aktionslesung

Sa 30.11. 19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

Rezitation: Dietmar Blume
Musik: Jürgen Krewer und Dietmar Oliver Kunzler

Mit einem heißen Ritt durch musikalische Genres und Kulturen werden die beiden Saarbrücker Gitarristen Jürgen Krewer und Dietmar Oliver Kunzler zusammen mit dem Regisseur und Schauspieler Dietmar Blume ein Konzert mit Texten und Bildprojektionen als Assoziation zum Mauerfall vor 30 Jahren geben.
Im Mittelpunkt der Lesung steht der Berliner Schriftsteller der „phantastischen Literatur“ Paul Scheerbart (1863-1915).

Weiterlesen
Foto: Andrea Zank

MACBETH

Frei-komisch nach Shakespeare
Gastspiel

So 01.12. 18:00
Karten: 15,– / 10,– Euro
Mit Bernd Lafrenz

Kaum zu glauben, auf der Bühne steht nur ein Mann, und dennoch: Er spielt Macbeth. Bernd Lafrenz vom „Theater König Alfons“ aus Freiburg bringt mit seiner Ein-Mann-Version des bekannten Shakespeare-Stückes transparentes Theater auf die Bühne, eine unterhaltsame und fesselnde Inszenierung zugleich.

Weiterlesen
Foto: pixabay

„FRAU SEIN“

unbeschreiblich weiblich
Eine MuTanTh-Produktion

Do 05.12. 19:30 + Fr 06.12.19:30
Karten: 15,– / 10,–

Mit Eva Lajko, Eliza Montes de Oca, Tara Rullik und Gabriele Bernstein

Drei Frauen wissen nicht weiter. Sie kennen sich nicht. Aber sie entschließen sich, eine Kur einzulegen, um dieser Grundfrage, was sie mit ihrer Weiblichkeit anfangen sollen auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen
Foto: Barth

CARMEN

Gastspiel
Frei nach Merimee für eine Schauspielerin, eine Puppe und Videoclips

Und mit der Musik von Bizet

Sa 07.12.19:30
Karten: 15,– / 10,– Euro

Regie + Spiel: Sylvia Barth

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Carmen: Sie ist verliebt in ihn und wird geliebt von Don José. Aber warum muss diese Liebe so tragisch enden? Die Schauspielerin Sylvia Barth, eine Puppe und Videoclips erzählen dieses Drama auf ihre ganz eigene Weise, komisch, zugleich aber auch tragisch als eine wahre Opernfarce!

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang