DREI SCHWESTERN

Anton Tschechow verhunzt von Christian Klees

Eine Produktion von Theater.NN
Mi 15.05. 19:30h --> Keine Reservierung mehr möglich – Restkarten evtl. an der Abendkasse
Do 16.05. 19:30h
Fr 17.05. 19:30h --> Keine Reservierung mehr möglich – Restkarten evtl. an der Abendkasse
Sa 18.05. 19:30h --> Keine Reservierung mehr möglich – Restkarten evtl. an der Abendkasse

Karten: 12,- / 7,- Euro

Mit Linda Hammann, Renée Touschong, Alexandra Feichtner, Fabian Roschy, Jan Forster, Andreas Widenka und Pina Beres
Regie & Ausstattung: Christian Klees


Saarland, 2015: Olga, Mascha und Irina sind jung und glückshungrig. Doch Olga ist Single und ihr Traumberuf Lehrerin entpuppt sich im Referendariat an einem Dorfgymnasium als Enttäuschung. Mascha bereut zusehends ihre junge Heirat und Irina muss erst mal einen Job finden, der sie interessiert.
Ihr Bruder Andrej dagegen plant in seinem Wohnzimmer einen Welterfolg in der Softwarebranche. Sie alle verbindet die Sehnsucht nach Fortschritt und Ausbruch. Aus dem Provinznest, aus dem Alltagstrott, aus der Normalität. Und mit den Jahren verändert sich vieles. Doch Veränderung heißt nicht Fortschritt und Ausbruch …
Orientiert an Tragikomik und Dramaturgie des Tschechow-Klassikers führt dieser textliche Bastard ein Doppelleben zwischen der Feinsinnigkeit des Originals und (lokal)satirischem Biss.

Teile diese Veranstaltung in Deinem Netzwerk — Vielen Dank!