„FRAU SEIN“

unbeschreiblich weiblich

Eine MuTanTh-Produktion
Premiere: Do 07.03. 19:30h
Fr 08.03. 19:30h + Sa 09.03. 19:30h
Fr 15.03. 19:30h + Sa 16.03. 19:30h
So 17.03. 17:00h

Karten: 15,- / 10,- Euro

Mit Eva Lajko (Tanz, Choreographie, Musik, Dramaturgie), Eliza Montes de Oca (Gesang, Percussion, Schauspiel, Dramaturgie, Tanz), Tara Rullik (Schauspiel, Dramaturgie und Tanz) und Gabriele Bernstein (Schauspiel, Dramaturgie und Regie)


„Einmal eine Frau sein, einmal richtig weiblich sein – Aber wie soll es denn sein, dieses Frauenweib? Oder gibt es 3,82 Milliarden verschiedene Frauen? Oder gibt es Blickwinkel, die Frauen, zumindest unseres Kulturkreises, alle teilen?
Ich denke da an eine Emanzipation mit seltsamem Verlauf. Wollten wir das wirklich so, dass nun Frauen in Nadelstreifenanzügen die neue Weltherrschaft übernehmen oder hatten wir uns nicht doch eher vorgestellt, dass uns noch die Tür ohne Verlangen aufgehalten wird? Und wohin sollen wir mit den Babies und der Stillerei? Nehmen wir sie mit ins Büro oder hängen wir dann doch den Beruf an den Nagel und wechseln von der Karrierefrau zum unbedingt weiblichen Muttertier?“

Drei Frauen wissen nicht weiter. Sie kennen sich nicht. Aber sie entschließen sich, eine Kur einzulegen, um dieser Grundfrage, was sie mit ihrer Weiblichkeit anfangen sollen auf den Grund zu gehen.
Alles scheint für sie auf dem Kopf zu stehen, aber eines ist klar: Sie stehen zu ihrer Frau und wollen garnichts anderes sein.
Freuen Sie sich auf einen Abend unbeschreiblich unergründlicher Weiblichkeit!

Mehr Info auf www.mutanth.de

Teile diese Veranstaltung in Deinem Netzwerk — Vielen Dank!