KLEZMER-WORKSHOP

Für alle Instrumente
Im Rahmen der „Yiddishen Tage” im TiV
Schirmherrin: Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Sa 24.11. 11:00h - 17:00h

Teilnahmegebühr: 25,– Euro
WICHTIG: Für das Zustandekommen des Workshops ist eine Mindestanzahl von 8 verbindlichen Anmeldungen erforderlich!
Anmeldung telefonisch unter +49 (681) 390 46 02 oder per E-Mail an karten@dastiv.de

Mit Bartek Stanczyk (Lublin) und Markus Milian Müller (Nürnberg) – beide sind Mitglieder der "global shtetl band"

Mit freundlicher Unterstützung durch die Landeshauptstadt Saarbrücken und die Musikschule der LHS


Klezmer-Musik ist die Tanz- und Festmusik der jiddisch sprechenden Juden Osteuropas. Aber was genau heißt das nun? Und wie genau klingt denn das im Unterschied zu anderen Musiken Osteuropas? Für diesen Kurs werden wir wunderschöne Klezmer-Melodien mitbringen, die wir gemeinsam erarbeiten. Nach Gesang, nach Gehör und nach Noten lernen wir die spezielle Stilistik, das heißt Verzierungen, Phrasierungen und verschiedene Rhythmen kennen.
In den Grundlagen einfach, in der Ausführung aber je nach persönlichem Können herausfordernd, bietet der Kurs für viele technische Niveaus Möglichkeiten, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Grundsätzlich sollte man sein Instrument aber schon beherrschen.
Die Referenten lehren gerne nach Gehör, bringt aber für die zu erarbeitenden Stücke auch Noten mit.

Bartek Stanczyk (Akkordeon, Gesang) wurde 1974 in Lublin, Polen geboren. Seinen ersten Akkordeonunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Heute ist er in der traditionellen Musik Polens und des Balkanraumes wie auch im Klezmer ein sehr gefragter Akkordeonist. Bartek Stanczyk spielte unter anderem mit dem Saint Nicholas Orchestra, das zu den wichtigsten traditionellen polnischen Ensembles zählt und mit Caci Vorba, eine der bekanntesten polnischen Folkbands. Er ist Mitglied im Klezmer Orchestra (DE) und in der global shtetl band (DE). Außerdem tourt er mit dem Trio Siegra (PL), das polnische, Balkan- und jüdische Musik zu einem eigenständigen Stil vermischt.

Markus Milian Müller (Bass, Gesang, Gitarre) wurde 1971 in Homburg/Saar geboren. Nach erstem Unterricht am Akkordeon beim örtlichen Dorfmusiker lernte er an der Musikschule Saarbrücken Gitarre und Violoncello, studierte Jazz-Bass am Freien Musikzentrum in München und beschäftigte sich über viele Jahre intensiv mit der jiddischen Sprache und Kultur. Heute ist er international aktiv als Bassist und Workshopleiter, war u.a. Gast beim Klezfest in London und bei Klezkanada, und unterrichtet mentales Training an der Hochschule für Musik Nürnberg. Er sammelt alte und schreibt neue jiddische Lieder, die er mit der global shtetl band überall auf die Bühnen bringt, kommt aber gerne immer wieder in seine Heimat, das Saarland, zurück.

Teile diese Veranstaltung in Deinem Netzwerk — Vielen Dank!