Schlagwort: EinzelTermin – Alles im Blick!

Foto: Adobe Stock

„EIN NEBULO BIST DU!“

Monolog von Jens Sparschuh
Szenische Lesung

Sa 24.08. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Fred Woywode | Regie: Stefan Dutt | Musik: Stefan Scheib

Martin Lampe, „die einzige Leuchte in diesem stocktrüben Nest“ Königsberg, war 30 Jahre lang Diener Immanuel Kants. Während sein berühmter Herr kaum vor die Tür geht – „Was der von der Welt weiß, weiß er nur von mir“ – und über das Große und Ganze philosophiert, kümmert sich Lampe um den täglichen Kleinkram: Vor allem darum, den „notorischen Frühaufsteher“ Morgen für Morgen aus dem Bett zu treiben. Nun aber soll er „abgeschafft“ werden.

Weiterlesen
Foto: pixabay

LASST EUCH NICHT BETRÜGEN!

Futter für Herz und Hirn
Texte

Do 26.09. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit KH Heydecke, Eva Ohnesorg und Sigi Becker

ARBEIT – darum geht es in diesem ebenso erhellenden wie unterhaltsamen Programm. Was sie für den Menschen bedeutet, wie sie sich entwickelte und was sie heute ist. Und: Wir spüren alle, dass unsere gesellschaftliche Verfasstheit ihre Balance längst verloren hat – und dass das Auswirkungen auf unser ganz persönliches Leben hat und die Frage aufwirft: Wie „richtig“ leben unter „falschen“ Bedingungen?

Weiterlesen
Foto: Pierre Metzinger

IN.ZEIT ENSEMBLE

Komposition und Improvisation

So 06.10. 17:00
Karten: 15,– / 10,– Euro

Das In.Zeit Ensemble steht für eine Musik, die sich mit Leichtigkeit zwischen zeitgenössischer Kammermusik und improvisierter Musik hin und her bewegt. So werden einerseits regelmäßig Uraufführungen realisiert, andererseits auch Klassiker der Neuen Musik zu Gehör gebracht.

Weiterlesen
Foto: Adobe Stock

„EIN NEBULO BIST DU!“

Monolog von Jens Sparschuh
Szenische Lesung

Sa 12.10. 19:30
Karten: 12,– / 7,– Euro

Mit Fred Woywode | Regie: Stefan Dutt

Martin Lampe, „die einzige Leuchte in diesem stocktrüben Nest“ Königsberg, war 30 Jahre lang Diener Immanuel Kants. Während sein berühmter Herr kaum vor die Tür geht – „Was der von der Welt weiß, weiß er nur von mir“ – und über das Große und Ganze philosophiert, kümmert sich Lampe um den täglichen Kleinkram: Vor allem darum, den „notorischen Frühaufsteher“ Morgen für Morgen aus dem Bett zu treiben. Nun aber soll er „abgeschafft“ werden.

Weiterlesen
Illustration: pixabay

KOL NIDRE

von Abraham Sutzkever
Lesung in der Reihe „Federmenschen“

Mi 16.10. 19:30
Karten: 8,– / 5,– Euro

Es lesen Ruth Boguslawski und Norbert Gutenberg

Abraham Sutzkever (jiddisch: Awrom Sutskewer) gilt als der bedeutendste jiddische Schriftsteller und wohl einer der größten Dichter des 20. Jahrhunderts überhaupt. Er hat das Jiddische auf eine vorher unerreichte Höhe gebracht und es durch vielfältige Neuschöpfungen bereichert.

Weiterlesen
Foto: Schams Ensemble

ROTE FEHLER

Farce von Mwoloud Daoud

Fr 18.10. 19:30
Karten: 12,– / 7,–

Mit der integrativen Theatergruppe „Schams“

Das Stück „Rote Fehler“ des syrischen Schauspielers, Regisseurs und Theatermachers Mwoloud Daoud wurde 2009 in Syrien in arabischer Sprache uraufgeführt. Nach seiner Flucht nach Deutschland 2014 hat er es nun begleitet von Johannes Becher in die deutsche Sprache übertragen. Daoud ordnet das Stück dem absurden Theater zu, gespickt mit grotesken, makabren und sarkastischen Szenen.

Weiterlesen
Bandfoto
Foto: Dovile-Sermokas

INI-ART: ZUR SCHÖNEN AUSSICHT

Postcontemporary Jazzbeats

Do 14.11. 20:00
Karten: 15,– / 10,– Euro

Bevor wir alle in besinnliche Adventsstimmung verfallen, veranstaltet die ini-art gerade noch rechtzeitig einen kontraprogrammatischen Konzertabend.
Eingeladen ist die Band ZUR SCHÖNEN AUSSICHT aus Berlin, die ihren ganz eigenen ausgecheckten Stilmix aktueller Musikrichtungen mit jazztypisch experimentell-improvisatorischen Spieltechniken darbieten.

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang