YIDDISHLAND #10

YIDDISH CABARET

Ein Jahrhundert Geschichte der Juden in Chansons mit dem Chorensemble "Lomir Zingen"aus Straßburg
So 26.01. 17:00

Karten: 15,- / 10,-

Gesamtleitung: Astrid Ruff
Klavierbegleitung: Sébastien Dubourg


Das Ensemble Lomir Zingen schenkt uns eine Reise mit Stationen bei der „Jiddischen Mamme“ von Aznavour, in Musicals wie „Anatevka“ und „Yentl“, am Klavier begleitet von Sébastien Dubourg. Aus Lieder-Sammlungen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute entsteht, erzählt mit liebevoller Ironie, die Geschichte der europäischen Juden – im Shtetl, in der „neuen Welt“, in Palästina, im Sozialismus, im Holocaust …

Lieder von Liebe und Hoffnung, von Schmerz und Aufbegehren, Melodien voll Traurigkeit, dann Refrains, die uns mitreißen. Eineinviertel Stunden voll Musik mit dem vierzehnköpfigen Ensemble – und eine Zugabe für Bartosz Orent-Niedzielski, ein Freund und Aktivist, umgekommen beim Attentat des 11. Dezember im Straßburg.

Der Chor „Lomir Zingen“ unter der Leitung von Astrid Ruff trifft sich seit neun Jahren wöchentlich im „Atelier de Chansons Yiddish“ und bereitet jährlich ein neues musikalisches und theatralisches Programm zu immer neuen Themen vor. Der Höhepunkt ist traditionell der Auftritt in der „Choucrouterie“ am 21. Juni bei der Fête de la Musique in Straßburg.

Das Ensemble: Caroline Ayling, Ruth Boguslawski, Doris Engel, Jean-Marc Gloppe, Esther Mandel, Mathieu Meyer, Annie Pfeffer, Musica Schmidt, Philippe Stempf, Clémentine Trolong-Bailly, Michèle Vogel


Mit freundlicher Unterstützung durch die Landeshauptstadt Saarbrücken

Teile diese Veranstaltung in Deinem Netzwerk — Vielen Dank!