„ZWISCHEN KOCH UND KELLNER“

Erotische Texte

Lesung mit Sonja Ruf
So 10.03. 17:00h

Karten: 8,– / 5,–

Mit Sonja Ruf (Rezitation), begleitet von KH Heydecke (Gitarre, Rezitation)


„Ist es eine Liebesgeschichte, sind es viele Liebesgeschichten? Eher sind es vielgestaltige Erfahrungen und Begegnungen der sinnlichen Art. (…) Gerne hängt sie ihren Träumen und Fantasien nach, und ebenso gern folgt man ihnen, weil sie so leicht und schön hingetupft sind.“ (Ulrich Greiner in Die ZEIT über „Sprungturm“ von Sonja Ruf)

Kommen Sie mit auf eine Tour d´amour durch das Werk der Saarbrücker Autorin Sonja Ruf, die seit 1990 Texte veröffentlicht, in denen Menschen in ihrem Wunsch nach Liebe in außergewöhnliche, manchmal skurrile Situationen geraten, in Fallen, Hilflosigkeit, in die Ekstase und Verklärung. Leidenschaft und Intensität, aber auch Witz und Absurdität, Inniges und Zärtliches, Freude an der Leiblichkeit und die Dämonie des gliederlösenden Eros – eine erotische Welt jenseits der einsortierten Sexualitäten und frei von Life-Style-Zwängen. Erotische Literatur, das sind viertausend Jahre Begegnung, Beschwörung oder Verwünschung. Sprache als magische Handlung. Die Klitoris der Kopf eines Vogels in einer Ackerfurche. Den Feind soll es dorthin verschlagen, wo die Männer haarige Ärsche haben; der Geliebte soll bald in die Schenke kommen.

Alle Poesie ist Erotik. Eine Hand streichelt über irgendetwas und heilt es. Schön oder hässlich. Die Handlung der Poesie ist magische Berührung.
Sonja Ruf veröffentlichte bisher elf Bücher bei u.a. Nagel & Kimche, dtv und vor allem dem Tübinger Konkursbuchverlag Claudia Gehrke. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, war z.B. 1996 Teilnehmerin am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb, 2014 Stadtschreiberin in Gotha.
2016 lud sie das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes ins Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf ein.
Sie lebt in Saarbrücken, gibt in der FrauenGenderBibliothek Saar Kurse in Kreativem Schreiben und ist einem hiesigen Publikum durch Veröffentlichungen im „kakadu“, dem „Streckenläufer“, und der Reihe „Topicana“ bekannt („GRAND EST petit ouest“ – Auszug aus Sonja Ruf: „Die Frau im Fels“). Im Künstlerhaus Saarbrücken fand 2018 die Buchpremiere zur Neuerscheinung „Die Liebenden von Starbitz“ statt.

Teile diese Veranstaltung in Deinem Netzwerk — Vielen Dank!