Über uns

Mit seiner Ausrichtung ist das TiV zu einem Kristallisationspunkt der Freien Theater- und Musikszene im Saarland geworden. Neben professionellen Künstlern aus dem hiesigen Raum sowie aus ganz Deutschland (und darüber hinaus!) sind im TiV zum Beispiel regelmäßig auch studentische Theatergruppen mit experimenteller oder literarischer Ausrichtung zu Gast. Ihnen bietet sich hier die Möglichkeit, ohne Zeit- und Aufführungsdruck zu proben und sich dann einem Publikum zu präsentieren. Es gibt dabei weder inhaltliche noch formale Vorgaben für die jeweiligen Gruppen, wobei der Schwerpunkt aber hauptsächlich auf experimentellem Theater liegt und spartenübergreifende Darbietungen ebenfalls unterstützt werden.

Das TiV agiert nicht ausschließlich als Veranstalter, sondern realisiert nach Möglichkeit ein bis zwei Eigenproduktionen im Jahr und führt selbst oder in Kooperation mit anderen Institutionen und Gruppen Projekte durch, die sich mit speziellen Themen in künstlerischer Form auseinander setzen. Gleichfalls gehören Kooperationen mit anderen Bühnen und Institutionen zum TiV-Alltag und/oder es wird diesen der Raum zur Verfügung gestellt.

Dem TiV ist es ein Anliegen, in seinem Angebot dem Inhaltlichen den Vorzug zu geben und nicht dem unbedingten kommerziellen Interesse. Ein Augenmerk liegt darauf, im Programm auch Minderheiten anzusprechen, um Zeichen zu setzen und das Publikum dafür zu sensibilisieren, dass ein kultureller Austausch eine gute Voraussetzung zur Völkerverständigung ist und Grundlage für ein gutes Miteinander sein kann.

Der Vorstand

Jutta Roth

Jutta Roth

1. Vorsitzende

Seit 1996  Selbstständige Betriebswirtin im Bereich Software-Consulting und Software-Vertrieb.
Berufspädagogin und Coach.
Seit Juni 2018  Theaterleiterin und 1. Vorsitzende des Theater im Viertel-Studiotheater g.e.V.
„Meine Vision für das TiV: Theaterinteressen in der Öffentlichkeit vertreten und damit das TiV im saarländischen Bewusstsein stärker verankern. Ich möchte den kulturellen Bildungsauftrag des Theaters umsetzen und Inszenierungen anbieten, die auch junge Zuschauer leidenschaftlich begeistern und Generationen verbinden.“

Veronika Häfele-Zumbusch

Veronika Häfele-Zumbusch

Finanzen + Verwaltung

Neben Familie und zwei Kindern von 1970 bis 2010 Angestellte im Öffentlichen Dienst, Regierung des Saarlandes. Eine gute Schule, um unvorhergesehene Situationen flexibel zu meistern.
Meine Mitarbeit begann bereits 1990 als Mitbegründerin des Trägervereins des TiV. Seitdem bin ich als aktives Mitglied des Vorstandes mit viel Herzblut dabei und kämpfte für den Erhalt und den Erfolg der Spielstätte von 1996 bis 2016 auch erfolgreich als 1. Vorsitzende.
Lohn für viel investierte Zeit und Mühe: Das befriedigende Gefühl, wenn mit einem Team unterschiedlich geprägter Menschen ein Projekt wieder erfolgreich „gestemmt“ worden ist. Und dazu im eigenen Haus die Begeisterung des Publikums über eine gelungene Aufführung und die Leistung der Künstler hautnah mitzuerleben.

Anja Breyer-Hahn

Anja Breyer-Hahn

Technik-Vorstand

Freischaffende Architektin mit eigenem Architektur-Büro.
Theaterpädagogikausbildung in der Theaterwerkstatt Heidelberg.
Schauspielausbildung Michael Chekhov Akademie in Berlin und Hamburg.
2011—2017  Leitung des Theater unART.
Seit 2016  Vorstandsmitglied.
„Was mich antreibt: Relevante Themen in einem künstlerischem Prozess auf die Bühne bringen. Aus meinen unterschiedlichen Hintergründen schöpfen, Bühnencharaktere entstehen lassen, Räume erfinden und sie ins Licht setzen. Andere mit meiner Begeisterung anstecken und zum Spielen bringen.“

Dietmar Blume

Dietmar Blume

Künstlerische Leitung

HS für Schauspielkunst Berlin.
Diplom als Darsteller und Figurenspieler.
Leipzig Abschluss „Künstlerischer Leiter mit Regiebindung“.
Seit Juni 2018  Künstlerischer Leiter des TiV.
„Ich liebe das Leben im Saarland genauso wie die Vielfalt der Figuren von Shakespeare. Ich freue mich auf die Momente im TiV, in denen wir es modern, politisch und gesellschaftskritisch, wie in der Inszenierung „Faust III Mensch Maschine“, auf unsere Bühne bringen.“

Dr. Robert Karge

Dr. Robert Karge

Dramaturgie + Öffentlichkeitsarbeit

Studium der Theaterwissenschaft.
Promotion über „Theater mit Kindern und Jugendlichen“.
Medienjournalist und Dozent für Spielpädagogik an der FH Köln.
Chefdramaturg SR-Hörspiel von 1978 bis 2007.
„Meine Ambition im TiV: Zusammen mit dem TiV-Team ein engagiertes, komödiantisches bis dramatisches Programm zu entwickeln, das dem TiV ein klares Profil verschafft.“

Fotos: Christoph Spanier

Zurück zum Seitenanfang